Angebote zu "Hank" (253 Treffer)

The Happiest Man in the World als Buch von Hank...
€ 32.49
Angebot
€ 28.49 *
ggf. zzgl. Versand

The Happiest Man in the World: Hank Seitz

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Mar 19, 2019
Zum Angebot
Hanker - In Our World Revisited
€ 32.99 *
zzgl. € 3.99 Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: Mar 23, 2019
Zum Angebot
Hank Snow - Snow In Hawaii (CD)
€ 16.95
Angebot
€ 14.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

1-CD Digipak (4-fach) mit 19-seitigem Booklet, 28 Titel. Spielzeit ca. 75 mns. Während seiner ersten Jahre in Nova Scotia, Hank Snow (1914-1999) wurde vom beruhigenden Klang einer hawaiianischen Steelgitarre angezogen. ´´Mutter sah eine Anzeige in einer Zeitschrift für eine hawaiianische Gitarre´´, erinnert sich Snow in seiner Autobiographie von 1994. ´´Mutter bestellte die Gitarre, und in ein paar Wochen kam sie mit der Post. Sie hat dieses Instrument wirklich geschätzt. Ich denke, es half ihr, ihre Spannung zu lindern, denn wenn sie verärgert war, nahm sie die Gitarre heraus, um zu spielen und zu singen.´´ Als Marie Alice Snow ihrem Sohn erlaubte, das Instrument auszuprobieren, faszinierte sie sein offensichtliches Naturtalent. ´´Ich benutzte die normale hawaiianische Stahlstange, und ich schob sie über die Saiten, um verschiedene Akkorde und Töne zu erhalten´´, schrieb er. Es dauerte nicht lange, bis der Junge seine Nachbarn in ihren Häusern unterhielt, aber er achtete darauf, das Instrument nicht um ihren zukünftigen Ehemann herum zu spielen, ein Mann, dessen Brutalität den Jungen bald aus ihrem Haus vertreiben würde. ´´Wenn ich jetzt zurückblicke, kaufte Mutter vielleicht die Gitarre für mich und dachte, dass Musik mir helfen würde, die Frustrationen in einem Haus zu ertragen, das nie ein Zuhause sein könnte. Ich frage mich.´´ Im Alter von 12 Jahren entkam Snow dem Zorn seines Stiefvaters, indem er sich der Besatzung eines Fischerschoners anschloss. Für die nächsten vier Jahre ertrug er zermürbende Bedingungen im Nordatlantik. ´´An diesen einsamen Sonntagen dachte ich, wenn ich Mutters hawaiianische Gitarre hätte, könnte ich die Zeit vertreiben und die Crew unterhalten, die wusste, dass ich es genießen würde.´´ Als er schließlich mit seiner Schwester und ihrem Mann in Bluerocks, Nova Scotia, umsiedelte, kaufte Snow seine erste Gitarre. Nun zu den´blauen Jodlern´ von Jimmie Rodgers hingezogen, gab er den Stahlschlitten auf, um Akkordfolgen in Standardstimmung zu meistern. Bis 1937 war Snow ein etablierter Country-Sänger im kanadischen Radio und auf Schallplatten, aber er behielt seine Liebe zur hawaiianischen Musik bei. Obwohl er selten weit weg von den maritimen Provinzen war, träumte er oft vom Leben auf den malerischen Pazifikinseln. Seinen ersten hawaiianischen Song schrieb er 1937 bei einer Radiostation in Halifax. Der erste Track hier, Under Hawaiian Skies, wurde im Februar 1941 im kalten Montreal geschnitten. Später in diesem Jahr kaufte Snow eine einhäuptige, sechssaitige elektrische Hawaii-Gitarre und einen kleinen Verstärker in einem Musikgeschäft in Montreal. ´´Ich fand es entspannend, die hawaiianische Gitarre zu spielen, aber ich konnte nur das spielen, was Mutter mir Jahre zuvor beigebracht hatte´´, sagte er. CKNB in Campbellton, New Brunswick, stellte im Februar 1942´Hank, The Yodeling Ranger´ ein. Zusätzlich zu seinen eigenen Sendungen spielte Snow sanfte hawaiianische Stahlmelodien hinter den Sonntagabend-Lesungen von Stan Chapman. ´´Bei den ersten Sonntagabendshows war ich nervös, weil ich die ganzen fünfzehn Minuten ständig spielen musste, und ich hatte Angst, dass mir die Melodien ausgehen würden´´, erinnert sich Snow. Er begann während der gesamten Sendung Melodien zu improvisieren und unterstrich Chapmans sonore Rezitationen. ´´Den Zuhörern gefiel es auch, und ich spielte weiter für ihn, solange ich bei CKNB blieb.´´ Snow verließ die Station im Frühjahr, um eine kanadische Theatertournee zu starten und beendete damit offiziell seine zweite Karriere als hawaiianischer Lap-Steel-Stylist.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 19, 2019
Zum Angebot
BULLYLAND - Comic World - Findet Dorie - Hank
€ 7.99 *
zzgl. € 2.95 Versand

BULLYLAND - Comic World - Findet Dorie - Hank:

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Mar 19, 2019
Zum Angebot
Hank Locklin - Irish Songs, Country Style (CD)
€ 24.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

(RCA) 12 tracks 1964

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 19, 2019
Zum Angebot
HANK WILLIAMS I´ll Never Get Out Of This World ...
€ 16.49 *
zzgl. € 3.99 Versand

Erscheinungsjahr:

Anbieter: reBuy.de
Stand: Mar 23, 2019
Zum Angebot
The World According to Tom Hanks als Buch von G...
€ 24.99 *
ggf. zzgl. Versand

The World According to Tom Hanks:The Life, the Obsessions, the Good Deeds of America´s Most Decent Guy Gavin Edwards

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Mar 19, 2019
Zum Angebot
The World According to Tom Hanks als eBook Down...
€ 10.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 10.99 / in stock)

The World According to Tom Hanks:The Life, the Obsessions, the Good Deeds of America´s Most Decent Guy Grand Central Publishing Gavin Edwards

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Mar 11, 2019
Zum Angebot
A Concise History of the World als Buch von Mer...
€ 79.49 *
ggf. zzgl. Versand

A Concise History of the World: Merry Wiesner-Hanks

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Mar 19, 2019
Zum Angebot
Various - History - Calypso Craze (6-CD - 1-DVD...
€ 139.95
Angebot
€ 129.95 *
ggf. zzgl. Versand

6-CD / 1-DVD Box (LP-Format) mit 176-seitigem gebundenem Buch, 173 Einzeltitel. Gesamtspielzeit ca. 484 Minuten. - DVD: 14 Kapitel, Gesamtspielzeit ca. 86 Minuten Die Box enthält sechs CDs zu folgenden Themen: • Bevor der Wahnsinn begann: Calypso-Hits der 30er, 40er und frühen 50er Jahre • Belafonte und Calypso – vor und nach Calypso • Calypso goes Pop (… und R&B, Rock ´n´ Roll, Folk, Country, Kabarett und Jazz) • Calypso auf der Bühne und auf der Leinwand • Calypso springt über den großen Teich: der Calypso-Wahnsinn in England • Mondo Calypso: der Calypso-Wahnsinn auf den karibischen Inseln und überall auf dem Globus Die Liste der Künstler enthält folgende Überraschungen: • Louis Farrakhan, Maya Angelou, Robert Mitchum und Fess Parker • Stan Kenton, Louis Armstrong und Hazel Scott • Nat ´King´ Cole, Eartha Kitt, Rosemary Clooney und Fred Astaire • Hank Snow, Tito Puente, Stan Freberg und der Norman Luboff Choir • und ´weiße Calypsos´ geschrieben von: Cole Porter, Johnny Mercer und Harold Arlen Ebenfalls dabei sind: • Calypso-Sänger aus Trinidad wie Lion, Atilla, Radio und Caresser; Beginner, Invader, und Kitchener; Terror, Cristo und Panther • die Trinidad-Auswanderer Wilmoth Houdini, Duke of Iron, Sir Lancelot und MacBeth the Great • andere einheimische Künstler aus der Karibik und von den Bahamas wie Lloyd Thomas, Lord Flea, Lord Foodoos, Mighty Zebra, The Talbot Brothers, Sidney Bean, Hubert Smith, Blind Blake, Enid Mosier, The Eloise Trio, Edric Connor, George Browne und Frank Holder • Folksänger wie die Tarriers, Terry Gilkyson und die Easy Riders, Stan Wilson und das Kingston Trio Bonus-DVD: • 55 Jahre lang nicht zu sehen - ein ´Calypso Craze´-Film in voller Länge, der zuvor weder auf Video veröffentlicht noch im Fernsehen gezeigt wurde: ´Calypso Joe´ (Allied Artists, 1957) mit Herb Jeffries und Angie Dickinson in den Hauptrollen und Beiträgen von Duke of Iron und The Easy Riders • Vier kurze Film/Tonschnipsel aus den Vierziger- und Fünfzigerjahren mit Sam Manning und ´Belle Rosette´ (Beryl McBurnie) und der Broadway- und Bigband-Sängerin Gracie Barrie mit einer Version von Stone Cold Dead In The Market sowie Lord Cristo und das March Of Dimes Quartet Die Standardwerke zur Geschichte amerikanischer Popmusik beschreiben die Fünfzigerjahre als eine Parade der Rock-Ikonen Bill Haley, Chuck Berry, Buddy Holly, Little Richard und Elvis Presley. Doch nach dem Niedergang der großen Tanzorchester der Vierzigerjahre tauchte der Rock ´n´ Roll keineswegs über Nacht als nächster großer Renner auf. Für einige wenige Monate sah es so aus, als sei Rock nur eine vorübergehende Laune und dass stattdessen Calypso bleiben würde. Von Ende 1956 bis in die Mitte des Jahres 1957 war Calypso überall: nicht nur in der Hitparade, auch auf der Tanzfläche und im Fernsehen, im Kino und in Zeitschriften, bei Studentenvereinigungen und bei Gesangsgruppen in Oberschulen. Es gab Calypso-Kartenspiele, -Modekollektionen und –Kinderspielzeug. Calypso wurde zum Gegenstand von Werbespots und Comedy-Programmen, Nachrichtensendungen und Kriminalgeschichten. Überall im Land hefteten Nachtclubs überhastet Fischernetze und Palmwedel an die Wand und wurden zu Calypso-Hütten. Sänger setzten sich Strohhüte auf und trugen zerschlissene Hosen, täuschten einen karibischen ´Ahkzent´ vor. Harry Belafonte – und nicht etwa Elvis Presley – verkaufte zum ersten Mal in der Geschichte der Musikindustrie mehr als eine Million Exemplare von seinem 1956er Album ´Calypso´. Kein Wunder also, dass Reporter und Händler zusammen mit Fachzeitschriften und Fanmagazinen die ´Calypso Craze´ ausriefen. Als ´Variety´ schließlich auf dem Cover der Ausgabe vom 26. Dezember 1956 den ´Hot Trend: Trinidado Tunes´ ausrief, war der Wahnsinn bereits in vollem Gange. Wie Calypso von Trinidad nach Amerika kam und zu derartiger Berühmtheit wurde, sich kurzzeitig doch ernsthaft, wenngleich auch flüchtig, um die Zuneigung der Jugend bemühte, bleibt eine der merkwürdigsten Geschichten moderner populärer Musik. Diese Zusammenstellung bietet einen Überblick über den langsamen Aufstieg des Calypsos, sein ungestümes Hervortreten und den steilen Abstieg in Amerika und anderswo und beschreibt den Calypso-Wahnsinn in den Jahren 1956 und 1957.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Mar 23, 2019
Zum Angebot