Ihr Hello World Shop

Roxy Jogger Pants »Hello The World Bottom B«, s...
29,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Materialzusammensetzung , 52% Baumwolle, 48% Polyester, Pflegehinweise , Maschinenwäsche,

Anbieter: OTTO
Stand: 24.04.2019
Zum Angebot
James Taylor - Before This World (CD)
15,95 €
Angebot
7,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Concord Records) 10 Tracks - Digisleeve - Im Olymp der nordamerikanischen Singer/Songwriter thront James Taylor schon seit langem an der Seite anderer Größen wie Bob Dylan, Joni Mitchell und Carole King. Um so überraschender ist es, wenn einem bewusst wird, dass er bereits seit 2002 kein Studioalbum mehr mit neuen eigenen Songs herausgebracht hat. Es ist nicht so, dass James Taylor all diese Jahre untätig war. Er feierte u.a. eine umjubelte Wiedervereinigung mit Carole King und den Musikern, mit denen er 1970 den Grundstein zu seiner erstaunlichen Karriere gelegt hatte, er nahm zwei Alben mit wunderbaren Coverversionen auf und tourte regelmäßig - mal als One Man Band, mal mit Begleitung - durch die Welt. Nur auf ein Studioalbum mit frischen Eigenkompositionen ließ der mittlerweile 67-Jährige seine Fans warten. Dreizehn lange Jahre! Für die Geduld wird man endlich mit Before This World belohnt. Das Album enthält neun neue Lieder aus Taylors Feder, die unterstreichen, weshalb man ihn als den Archetyp des einfühlsamen Singer/Songwriters bezeichnet.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Anton Karas - Hither ´n´ Zither - Around The Wo...
19,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(1999/Music Collection International) 12 tracks - beautifully arranged medleys - 40:40 minutes playing time

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 06.04.2019
Zum Angebot
SOVIET ARMY ENSEMBLE - Echos Of A Red Empire - ...
14,95 €
Angebot
9,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Even in the depths of the Cold War, cultural exanchges still took place between East and West. Moscow´s Bolshoi Ballet was welcome everywhere, as was (and despite the name) the Red Army Ensemble. This latter was essentially a large singing and dancing group, and whilst doubtless it contained a fair shar of KGB agents, it nevertheless charmed audiences throughout the world, the United States being no exception. this unusual new JASMINE collection is a selection of studio recordings by both the Soviet Army Ensembele and the Monscow Song Ensemble. It features songs from the two periods of great upheavel in Russian life, songs typically of a rousing, tuneful and uplifting nature which explains their popularity with past American and European audiences. 19 tracks, over one hour playing time.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 06.04.2019
Zum Angebot
Cocoa Tea - Yes We Can (CD)
19,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Ernie Bs Reggae/2009) 14 Tracks Intro Oh ja wir können, (ja, ja Lassen Sie sie uns nicht sagen, dass wir das nicht können (nein). Japaner und Chinesen lassen Sie mich hören, dass Sie sagen: Ja, das können wir, ja, das können wir. Schwarze und Weiße lassen mich und du sagst: ´Ja, das können wir, ja, das können wir.´ Latinos und Mexikaner lassen mich hören. Du sagst ja, das können wir, ja, das können wir. Araber und Juden lassen mich hören, wie du ja sagst. Wir können, ja wir können. Hispanoamerikaner und Italiener lassen mich hören, dass du ja sagst. can, yes we can. Verse I We can make this world a better Ort, damit alle leben können, ihnen zeigen, dass wir Liebe zu geben haben. Zu lange wir wurden getrennt, die Köpfe der Menschen voller Krieg und Hass. Wenden Sie sich ab jetzt aus den Dingen der Vergangenheit, finde einen gemeinsamen Ort, an den die Liebe geht. um zu halten. Demokraten und Republikaner lassen mich hören, dass Sie sagen: Ja, wir können, ja. können wir das. Schwarze und Weiße sagen: ´Ja, wir können, ja´. können wir das. Jung und Alt lassen Sie mich hören, dass Sie sagen: Ja, das können wir, ja, das können wir. Reich und die Armen sagen: ´Ja, das können wir, ja, das können wir.´ Verse2 Wir haben Wir haben den Willen, Widerstand zu leisten. Wir haben die Geduld. die Toleranz Ein offener Geist und ein reines Gewissen. wird gehorsam sein. Schwarze und Weiße lassen mich hören, dass Sie sagen: Ja, wir können, ja. können wir das. Latinos und Mexikaner lassen mich hören, dass Sie sagen: Ja, wir können, ja, wir können. Bruder Mann, Schwester Frau, lass mich hören, wie du sagst: ´Ja, wir können, ja, wir können.´ Portugiesen und Franzosen sagen: Ja, wir können, ja, wir können, ja v. Verse 3 Wir können diese Weltkriminalität für alle frei machen zu siehe. Wir haben die Macht und wir haben die Fähigkeit. Wir haben die Moral. und wir haben die Würde. Wir haben die Kraft und wir haben den Langlebigkeit. Also werden wir einen Weg zur weltweiten Einheit ebnen. Chorus Schwarze und Weiße lassen mich hören, dass Sie sagen: Ja, wir können, ja, wir können. Arabisch und Juden lassen mich hören, dass Sie sagen: ´Ja, das können wir, ja, das können wir.´ Japanisch und Chinesisch Mann, lass mich hören, dass du ja sagst, dass wir das können, ja, wir Jung und Alt lassen mich dich hören. Sag ja, das können wir, ja, das können wir. Latinos und Mexikaner lassen mich dich sagen. Ja, das können wir, ja, das können wir. Hispanoamerikaner und Italiener lassen mich hören, wie du ja sagst. wir können, ja wir können. Verse 4 Wir können zusammen leben mein Freund Nein, wir wollen keine Rassentrennung, Nein, wir wollen keine Einschüchterung, nein, wir wollen keine Trennung, Nein, wir wollen keine Diskriminierung. Wir können als Einheit leben, nein. Ihre Herkunft oder Ihren Teint, Wiederholen Sie Refrain

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Pato Banton - Pato Banton & Friends Import (CD)
17,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Cornerstone Ras/2008) 11 Spuren Meine Reise als Künstler hatte viele Höhen und Tiefen (Gott sei Dank gab es mehr positive als negative Erinnerungen), aber die größten Momente meiner musikalischen Erfahrung sind die Gelegenheiten, bei denen ich die Gelegenheit hatte, mit anderen talentierten Künstlern zusammenzuarbeiten. Obwohl ich mit vielen großartigen Acts auf der ganzen Welt zusammengearbeitet habe, sind die auf diesen Aufnahmen vertretenen Künstler alle aus Großbritannien und haben zum größten Teil eine wichtige Rolle in meiner musikalischen Entwicklung und meinem internationalen Erfolg gespielt. Zum Beispiel waren die English Beat in den 80er Jahren riesig und als mir klar wurde, dass sie einen Talentwettbewerb an einem lokalen Veranstaltungsort durchführen und beurteilen würden, musste ich mich anmelden. Nach dem Gewinn des Wettbewerbs stellte sich mir Ranking Roger vor und sagte mir, dass er meinen Stil liebte und gerne einige Ideen im Studio ausprobieren würde. In kurzer Zeit wurden wir Brüder und nahmen´Pato & Roger A Go Talk´ auf, das auf dem Album´Special Beat Service´ veröffentlicht wurde und meinen Namen weltweit bekannt machte! Später nahmen wir´Pato & Roger Come Again´ und den internationalen Hit´Bubblin´ Hot´ auf. Roger war auch verantwortlich für die Produktion meiner erfolgreichsten Reggae-Single in England `Alto Tosh Gotta Toshiba´. Alle Jungs in UB40 sind in meiner Nachbarschaft aufgewachsen, so dass wir uns alle über den Beitrag des anderen zur lokalen Musikszene bewusst waren. Obwohl sie schnell zu internationalen Pop-Ikonen wurden, blieben sie ihren Wurzeln treu und unterstützten weiterhin lokale Reggae-Talente. Meine erste Chance, mit ihnen zu arbeiten, war ein Album namens´Baggariddim´, das im Grunde ein UB40-Dub-Projekt mit einer langen Liste von unbekannten lokalen MCs war. Ich habe zwei Tracks auf diesem Album aufgenommen, einer davon war´Hip Hop Lyrical Robot´, der auch auf ihrer USA EP veröffentlicht wurde und Gold verkaufte. 1 S Jahre später konnte ich mich revanchieren und lud Ali & Robin Campbell ein,´Baby Come Back´ für mein Album´Collections´ aufzunehmen. Der Track wurde als einzige Single des Albums veröffentlicht und bleibt 4 Wochen lang an der Spitze der UK-Charts. Tippa Irie war eine wichtige Kraft in der britischen MC-Szene. Saxon Sound System war das mit Abstand aufregendste Outfit in Europa und Papa Levi, Daddy Colonel &Tippa Irie waren die Anführer des Rudels. Als mein damaliger Manager (G.T.Haynes) Tippa unter seine Fittiche nahm, wurden wir ein dynamisches Duo, das durch Großbritannien und Europa tourte und viele Hitsingles aufnahm. David Hinds of Steel Pulse, Peter Spence, Musical Youth, Stephen Morrison und Yasmin Alexander waren alle lokale Künstler in meiner Heimatstadt Birmingham, so dass es nur eine Frage der Zeit war, bis wir uns zu einer musikalischen Zusammenarbeit treffen konnten. Meine Liebe, mein Respekt und meine Bewunderung für ihre künstlerische Exzellenz geht über die Worte hinaus und ich werde die Lektionen und die Stimmung, die wir während dieser Aufnahmen und Live-Auftritte geteilt haben, immer schätzen. Last, but not least, war meine Erfahrung mit Sting. Ich war immer noch begeistert von der Nachricht, dass sich´Baby Come Back´ weltweit 30 Millionen Mal verkauft hatte, als mein Telefon klingelte. Es war Stoker, der mit einer sehr aufgeregten Stimme aus LA anrief und erklärte, dass Sting herausgefunden hatte, dass er meine Hitsingle produziert hatte und wollte, dass er einen Reggae-Remix von´This Cowboy Song´ macht. (aus dem Fields of Gold Album) Stoker fragte mich, ob ich daran interessiert sei, ein paar Texte über den Remix zu chatten, dumme Frage! Es gibt keine Worte, um die folgenden Monate der Reise mit Sting auf seinem Privatjet, Interviews, TV-Shows, Top Of The Pops und eine Live-Performance in Italien mit Madonna & George Michael auszudrücken. Sting ist ein großartiger Mensch und er hat mich (und meine Band The Reggae Revolution) mit größter Liebe und Respekt behandelt. Nach der Promotion von´This Cowboy Song´ bot Sting an, den Gefallen zu erwidern, also fragte ich ihn während der Aufnahme meines´Stay Positive´-Albums, ob wir ein Remake seines Klassikers´Spirits In A Material World´ machen könnten, dumme Frage! Der Song war auf dem Ace Ventura Soundtrack´When Nature Calls´ zu hören und war ein großer Hit in Großbritannien und Südamerika. Es gibt verschiedene Mixe des Songs, aber die peppige Ska-Version auf dieser Platte ist bei weitem mein

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Various - Sol Sajn - Vol.3, Jiddische Musik in ...
39,95 €
Angebot
35,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(3-CD Digipack mit 104-seitigem Booklet, 57 Einzeltitel. Spieldauer: 250:22) Die Jiddische Musik/ Klezmer fasziniert durch ihre Vielfalt und Lebendigkeit. Der Klezmer-Stammtisch in Berlin 1994 trafen sich fünf junge MusikerInnen, um gemeinsam einer neuen Leidenschaft nachzugehen: der Klezmer-Musik. Schnell wurde die Band la´om gegründet und ein Programm erarbeitet. Aber der Wunsch, ohne Leistungs- und Ergebnisdruck einfach gemeinsam etwas zu spielen, wurde damit nicht erfüllt. Aus diesem Grunde traf man sich am 15. November 1995 in einer Kneipe in Berlin für eine Klezmer-Session. Die Idee bestand darin, an jedem 15. eines Monats ohne Bühne und Programm zusammen Musik zu machen, wie man es schon von irischen und ähnlichen Folk-Sessions kannte. Ein gutes Jahr später hatte sich der ´Klezmer-Stammtisch´, wie er damals noch scherzhaft genannt wurde, im Café Oberwasser im Prenzlauer Berg, einem Stadtviertel von Berlin, auf Dauer niedergelassen. Dort findet er bis heute statt. Der Klezmer-Stammtisch hatte von Anfang an keinen größeren Anspruch an Qualität und Finanzierung. Er war vor allem als Forum für Gespräche, Musik und Kontakte gedacht. Das sah und sieht dann so aus, dass jeder seine Getränke selbst bezahlt und es keinen Verantwortlichen für das Programm gibt. Es wird nicht abgesprochen, wer kommt und ob überhaupt jemand kommt. Wenn keiner spielt, gibt es keine Musik. Wenn alle spielen, gibt es halt viel Musik auf einmal. Es gibt keine Aufnahmeprüfung (aber bei welcher Session gibt es das schon). Wenn einer ´Schrott spielt´, ist auch das ein Teil der aktuellen Musikszene. Das Einzige, worauf über die Jahre geachtet wurde, ist, dass es eine Klezmer-Session bleibt. Die Tendenz, z. B. Balkan-Musik mit einzuflechten, gab es immer, dies wurde aber stets auf ´nach Mitternacht´ verschoben. Es gab nie die Intention, das Ganze auf eine professionelle Ebene zu verlagern. Es werden keine Gagen gezahlt, und es wird keine Bühne geboten. Es findet keine Werbung statt, und der Klezmer-Stammtisch zeigt auch keine Internet-Präsenz. Für die breite Hobby-Klezmer-Szene war der Stammtisch dadurch auch immer eine ´gefahrlose´ Möglichkeit, Neues mit interessierten KollegInnen auszuprobieren. Für professionelle Musiker ist die Zwanglosigkeit eine oft neue Erfahrung. Einige professionelle Gruppen suchten vergebens nach Bühne und Verantwortung und kamen nach einem ersten Besuch nicht wieder. Andere professionelle Gruppen und Musiker hingegen nutzen die Gelegenheit und kommen oft. Eine solche Art der Session steht und fällt mit der Unterstützung des Gastgebers oder der Gastgeberin. Über Jahre hinweg auf Liebhaber-Niveau eine abwechselnd brillante oder schlechte Session zu beherbergen braucht langen Atem und stete Begeisterung. Und so kann man an jedem 15. eines Monats MusikerInnen aller Couleur treffen und kennenlernen. Ab und zu kommt ein Tourist und stellt sich als Klezmer-Musiker und Stammtisch-Besucher vor. Diese Art von Gästen kommt aus aller Welt und ermöglicht einen international übergreifenden Kontakt. Auch in anderen Städten wurde und wird bisweilen eine Session nach Vorbild des Berliner Klezmer-Stammtisches initiiert. 2003 rief z. B. die Fidl Kapelje in Amsterdam ihre eigene Version ins Leben. Zuerst in verschiedenen Kneipen, dann hauptsächlich im ´KHL´ ansässig, existierte der Amsterdamer Klezmer-Stammtisch zwei Jahre. Als jüngstes Unternehmen startete im Herbst 2008 der Saarbrücker Klezmer-Stammtisch im TIV (Theater Im Viertel). MusikerInnen aus Berlin, aus Deutschland und aus aller Welt haben so seit Jahren die Möglichkeit, sich zwanglos zu treffen. Sie wird nicht immer genutzt, aber man kommt immer wieder auf sie zurück, da man davon ausgehen kann, dass es den Stammtisch immer noch gibt. Und das macht diese Session so einzigartig. Franka Lampe, Januar 2009 Ein wichtiger Ort für Begegnung und Austausch innerhalb der deutschen, durch eine Vielzahl von Besuchern aber auch der internationalen Szene ist der Berliner ´Klezmer-Stammtisch´. Franka Lampe, Mitbegründerin und aktive Musikerin (in diesem Set bei mehreren Projekten vertreten), hat für die vorliegende Produktion den vorstehenden Text verfasst. CD 7: Weiterentwicklung des jiddischen Liedes in Deutschland trio kali gari: Katerine - Di Sapozhkelakh - Kasbek: Majn schejne Bessarabianka • Aufwind: Dolje • Schikker wi Lot: Peysakh in Portugal • Dieter Pichowski: Azoy vayt avek fun mir • Gojim: Bam altwarger • Gabi Heleen Bollinger: Rabbi Rap 2 • Sukke: In Frankraykh • Brave Old World:

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Various - History - Songs For Political Action ...
199,95 € *
ggf. zzgl. Versand

10-CD Box (LP-Format) mit 216-seitigem gebundenem Buch, 296 Einzeltitel. Spieldauer ca. 752 Minuten. Auch wenn die amerikanische Linke der 30er und 40er Jahre nicht ihre gesetzten sozialen und ökonomischen Ziele erreichte, so hinterliess sie doch ein dauerhaftes Erbe: das Urban Folk Song Revival. Die engagierte politisch-revoltierende Musik der Almanac Singers und ihrer Vorgänger, Zeitgenossen und Nachfolger klingt heute noch in den Aufnahmen der aktuellen Singer/Songwriter nach. Die Jahre von 1926-1953 umfassend, stellt ´Songs For Political Action: Folk Music, Topical Songs And The American Left´ beinahe 300 extrem seltene Aufnahmen auf zehn CDs vor. Es wird ein umfassender Überblick dieser immer noch aktuellen Musik gegeben, speziell im Hinblick auf ihre Entstehung unter den fortschrittlichen städtischen Intellektuellen der 20er Jahre, den Arbeitergesangsvereinen und New Yorks gesellschaftsbewusster Theaterszene der 30er Jahre, bis hin zu den einflussreichen bahnbrechenden Aufnahmen der Almanac Singers. Weiterführend gibt es einen Überblick über die Kriegsjahre und den Idealismus der Nachkriegszeit, der People´s Songs und Henry Wallace´ Präsidenten Kampagne aus dem Jahre 1948. Diese die Bewegung verbindenden Höhepunkte wurden durch die zerstörerische anti-kommunistische Hysterie untergraben, worauf die Szene zersplitterte und sich viele der talentierten und engagierten Künstler verbittert zurückzogen. Dieses Set enthält ein 212-seitiges Hardcover-Buch im LP-Format, das die Ära und die in dieser Zeit produzierten Aufnahmen dokumentiert. DISC ONE: THE LEFTIST ROOTS OF THE FOLK REVIVAL Carl Sandburg, John Allison, Charles and Ruth Crawford Seeger, Aunt Molly Jackson, Sara Ogan Gunning, Tilman Cadle, John Handcox, Bob Miller, The New Singers and The Manhattan Chorus. DISC TWO: THEATER AND CABARET PERFORMERS: 1936-1941 Mordecai Bauman, Earl Robinson, Paul Robeson, Tony Kraber, Saul Aaron, Harrison Dowd and Josh White. DISC THREE: THE ALMANAC SINGERS: MARCH-JULY 1941 Songs For John Doe, Talking Union, Sod Buster Ballads, and Deep Sea Chanteys. DISC FOUR: FIGHTING THE FASCISTS: 1942-1944 The Almanac Singers, The Priority Ramblers, Songs Of The Lincoln Brigade, The Union Boys. DISC FIVE: WORLD WAR II AND THE FOLK REVIVAL Earl Robinson, Dooley Wilson, Sir Lancelot, Vern Partlow, Woody Guthrie and Cisco Houston, and Citizen C.I.O. DISC SIX: THE PEOPLE´S SONGS ERA: 1945-1949 Josh White, Lee Hays, Bob Claiborne, Bernie Asbel, Lord Invader, Brownie McGhee, Sis Cunningham, Malvina Reynolds, Bill Oliver, The Berries, Mario Casetta, Vern Partlow, Dick Blakeslee and others. DISC SEVEN: PETE SEEGER: 1946-1948 With Ronnie Gilbert, Lee Hays, Hally Wood and others. DISC EIGHT: CHARTER RECORDS: 1946-1949 Sir Lancelot, Goodson and Vale, People´s Songs Chorus, The Berries, Pete Seeger, Mario Casetta, Betty Sanders, The Weavers and The Peekskill Story. DISC NINE: CAMPAIGN SONGS: 1944-1949 1944 Roosevelt campaign: Earl Robinson, Josh White and Bill Oliver. 1946 F.T.A./Cannery Workers campaign: Vern Partlow and Mara Alexander. 1948 Henry Wallace/Glen Taylor Presidential campaign: Richard Huey, Royal Harmonaires, Abigail Alvarez, Paul Robeson, Michael Loring, Sis Cunningham, Bill Oliver, Malvina Reynolds, Sir Lancelot, Alan Lomax and others. 1949 mayoral campaigns: The Weavers, Hope Foye, Laura Duncan and others. DISC TEN: AN ERA CLOSES: 1949-1953 Camp Unity´s Freedom Theater, Gerald Gallant, Fred Hellerman, The Weavers, Ernie Lieberman, Hope Foye, Laura Duncan, Betty Sanders, Osborne Smith, Jewish Young Folksingers, Joe Glazer, Bill Friedland and Woody Guthrie.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Various - Struggle & Protest - The Social Power...
69,95 € *
ggf. zzgl. Versand

(Smithsonian Folkways) 83 Tracks - 4 CDs im Hardcover Buch, LP Format, Deluxe Ausgabe - Von Parties über Proteste hin zu Gebeten ist Musik ein mächtiger Katalysator für Feiern, für den Wandel und den Sinn für Gemeinschaft. Durch das gemeinsame Musizieren wachsen wir über uns hinaus und werden größer. Egal ob man mit der Familie oder Freunden oder mit tausenden Unbekannten in einer Arena singt, verändert Musik Leben, nimmt Menschen ein und verbindet lokale und globale Gemeinschaften. Social Power of Music zeigt die lebendigen, leidenschaftlichen und vielfältigen Wege auf, mit denen Musik verbindet, animiert, Denkmäler setzt und Gruppen von Menschen bewegt. Das 124-seitige illustrierte Buch mit mehr als 80 Tracks auf 4 CDs lädt den Hörer ein, in musikalische Gewohnheiten, Episoden und Bewegungen in den USA und darüber hinaus einzutauchen. Diese Songs über Kämpfe, Hingebung, Feiern und Migration erinnern daran, dass Musik das Potential hat, die Welt zu verändern!

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Various - Saoco (2-CD)
21,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2012/Vampisoul) 30 tracks. The Bomba And Plena Explosion In Puerto Rico 1954-1966. Ein umfangreicher Überblick über die faszinierende musikalische Vielfalt im Puerto Rico der Fünfziger und Sechziger Jahre, die schließlich die weltweite Salsawelle lostrat. Die Auswahl auf dieser Compilation dreht sich um die Rhythmen Bomba und Plena, alte Traditionen, die weltweit bekannt wurden und das Feld der Tropical Music mit einer puertoricanischen Note verfeinerte. Ausführliche Linernotes von Yannis Ruel, der die Songs auswählte, zusammen mit dem ursprünglichen Artwork und weiteren Erinnerungsstücken.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Various - When The Day Is Done - The Orchestrat...
16,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Ace Records) 20 Tracks - Robert Kirbys erste Auftragswerke als Arrangeur waren seine einzigartigen, herbstlichen Orchestrierungen für Drakes ´´Five Leaves Left´´. Der Sound war englisch und melancholisch, näher an Vaughan Williams als an Phil Spector. Er war bald gefragt und arbeitete Ende der 70er Jahre mit der Creme der britischen Folk-Rock-Welt. Dies ist die erste Sammlung von Kirbys ganz besonderem Sound. Die ersten beiden Alben von Nick Drake - ´´Five Leaves Left´´ und ´´Bryter Layter´´ - wurden in kleinen Stückzahlen verkauft, als sie Anfang der 70er Jahre veröffentlicht wurden. Ihre Neubewertung in den letzten Jahrzehnten und die ständig wachsende Zahl von Drake-Fans auf der ganzen Welt hat viel mit Robert Kirby zu tun, dessen Streich-, Blech- und Holzbläserarrangements dazu beigetragen haben, die Platten so unverwechselbar zu machen. Sie waren das Totem eines post-60er Jahre, post-swinging England, das einen Mantel trug und die Blätter hochschlug: der neblige, melancholische Schwung von´Hazey Jane II´; das bedsit-life-in-miniature Gefühl zu´Day Is Done´; die sanfte urbane Umarmung von´At The Chime Of A City Clock´. Kirbys Orchestrationen waren entspannt, vertraut und völlig herbstlich. Sie passten zum Foto von Drake auf der Rückseite von ´´Five Leaves Left´´, der sich an eine Wand lehnte, während alle anderen vorbeikamen und nichts taten. Sie passten auch zu seinen rauchigen, Colin Blunstone-ähnlichen Tönen, die sich mit ihrem Spott Tudor, Mittelklasse-Englisch, wohlfühlen. Die Platten mögen sich schlecht verkauft haben, aber Kirbys Talent wurde schnell von den Produzenten Joe Boyd und Sandy Roberton geschätzt, die ihn für die Zusammenarbeit mit anderen erstklassigen britischen Underground-Folk-Rockern wie Ian Matthews, Vashti Bunyan, Spirogyra, Shelagh McDonald und Steeleye Span buchten. Er war in der Folk-Rock-Szene bis zu ihrem Sturz Ende der 70er Jahre gefragt - und arbeitete mit fast jedem im Kanon mit: Steve Ashley, Shirley Collins, Ralph McTell, Sandy Denny und Richard und Linda Thompson. Als Robert Kirby 1966 nach Cambridge ging, stand das Arrangieren noch nicht einmal auf dem Programm - er wollte ursprünglich Musiklehrer werden. Kirby war 1948 in Bishop´s Stortford geboren worden, in eine Familie der unteren Mittelklasse (sein Vater war ein Fabrikvorarbeiter), und gewann ein Stipendium als Tagesjunge am Gresham College. Als Junge liebte er den Rock´n´Roll - Elvis, Fats Domino, Connie Francis - aber auch das Singen in der Kirche. Er trat dem Chor am Gresham College bei und dachte, er hätte seine Berufung gefunden, als er ein Chorstipendium am Caius College in Cambridge gewann. Zwei Dinge änderten seinen Karriereweg: Erstens traf er Nick Drake in Cambridge, als beide beim Vorsprechen von Footlights scheiterten, und verliebte sich in seine Texte; zweitens hörte er die Beatles ´´She´s Leaving Home´´ und merkte, dass er gerne Musik arrangieren würde. Es ist mehr als wahrscheinlich, dass Drake und Kirby nicht zur gleichen Zeit in Cambridge waren und ihr Verhältnis zueinander aufgebaut hätten. Drake brauchte zunächst Streicherarrangements für Live-Shows und Kirby verpflichtete sich, als er 1969 bei Joe Boyd´s Witchseason Productions unterschrieb, um ´´Five Leaves Left´´ aufzunehmen, wies Drake Richard Hewson´s Arrangements zurück und bat ihn, wieder mit seinem alten Freund aus Cambridge zu arbeiten. Dies wiederum führte zu Kirbys Arrangements für einen weiteren Witchseason-Act, Vashti Bunyan, auf ihrem Album ´´Just Another Diamond Day´´ im Jahr 1970. Als die Leute den reichen Klang des jungen Kirby hörten, kam schnell mehr Arbeit herein. Joe Boyd bevorzugte Aufnahmen bei Sound Techniques, einem Studio in der Old Church Street, Chelsea. Durch einen glücklichen Zufall blockierte Produzentin/Managerin Sandy Roberton auch gerne das Buch Sound Techniques für seine ähnlich folkloristischen Künstler, die unter dem Dach der September Productions arbeiteten; Roberton kam gut mit Kirby zurecht und sie arbeiteten zusammen an fast allen Stallungen im September. Innerhalb weniger Jahre, nachdem er zum ersten Mal in ein Studio gegangen war, hatte Kirby mit einem großen Teil der besten Folk-Rock-Acts Großbritanniens gearbeitet. Zu diesem Zeitpunkt hatte Robert Kirby Cambridge verlassen und lebte im Nordwesten Londons. Er arbeitete im Vorderzimmer seines Hauses, dem gewidmeten Musikzimmer, mit einem Klavier und seiner Plattensammlung. Der Raum war, erfreulicherweise, so wie man es sich vorstellen kann - Regale mit

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Paul Evans - Folk Songs Of Many Lands - 21 Year...
17,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2013/Ace) 30 Tracks, 2 Alben auf einer CD! Original Carlton und Kapp Aufnahmen 1960-64, 20-seitiges Booklet mit Begleittext und seltenen Photos!

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht